A A A

Dr. Martin Fetscher

Dr. Angelika Linke

Maria Jerakis

Solène Wollmann

Fachärzte für Augenheilkunde

Ambulante Operationen

im OP Zentrum Cité

 

 

Dr. Martin Fetscher

Dr. Angelika Linke

Maria Jerakis

Solène Wollmann

Fachärzte für Augenheilkunde

Ambulante Operationen

im OP Zentrum Cité

 

 

Grauer Star (Katarakt)

Unter Grauem Star oder auch Katarakt versteht man die meist altersbedingte Eintrübung der klaren Augenlinse. Häufige Beschwerden bei der Entwicklung des Grauen Stars sind eine langsame, stetige Abnahme der Sehkraft und eine zunehmende Blendempfindlichkeit. Eine wirksame Behandlung der Trübung ist nur mittels einer Operation möglich. Die heutzutage schonende Operationstechnik wird mit sanfter Betäubung durchgeführt. Mit einer langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der ambulanten Katarakt Chirurgie steht Ihnen mit Dr. M. Fetscher ein erfahrener Spezialist zur Verfügung, der auf mehrere Zehntausend Operationen zurückblicken kann. Eine individuelle Beratung und Information für die Auswahl der Kunstlinse (monofokal / multifokal / torische Sonderlinse) bieten wir Ihnen gerne bei der Voruntersuchung für eine Kataraktoperation an.

Beschwerden beim Grauen Star (Katarakt)

Hauptmerkmal ist eine langsame, stetige Abnahme der Sehkraft und eine zunehmende Blendempfindlichkeit. Die Sehverschlechterung empfindet der Patient z.B. „als verschwommens Sehen, wie durch Nebel schauend, glaubt sein Brillenglas sei andauernd verschmutzt“. Farben erscheinen matt und ausgeblichen. Einfallende Lichtstrahlen können nicht mehr genügend gebündelt werden, sondern werden gestreut und absorbiert. Besonders das Autofahren in Dämmerung und bei Nacht oder auf regennasser Fahrbahn wird als schwierig und störend empfunden. Durch eine häufig auftretende Verstärkung der Kurzsichtigkeit passt plötzlich die Brille nicht mehr oder mehrere unterschiedliche neue Brillen werden in kurzen Abständen benötigt. Oft weist dann ein kompetenter Optiker die Patienten auf die Notwendigkeit einer augenärztlichen Kontrolle hin.

Weitere Informationen zum Ablauf der OP

Die Voruntersuchung zur Operation

Wird bei Ihnen die Diagnose Katarakt (Grauer Star) gestellt, wird in der Regel ein Termin zur vorbereitenden Untersuchung vereinbart. Ihre Augen werden von uns vor der Operation genau untersucht. Neben der kompletten Untersuchung beider Augen ist es  hier besonders wichtig, Ihre Augen genau zu vermessen, um später eine passende Kunstlinse für Sie auswählen zu können.


Eine Operation bildet nach wie vor die einzige Behandlungsmöglichkeit. Die Operation kann in den allermeisten Fällen komplikationslos durchgeführt werden und fast alle Patienten können nach dem Eingriff wesentlich besser sehen.

Durch modernste Vermessungstechniken, die wir bei der Voruntersuchung anwenden (Laserpräzisionsmessung-IOL-Master®), bestimmen wir gemeinsam mit Ihnen das für Sie am besten geeignete Implantat (Kunstlinse).

Bei dieser Untersuchung haben Sie und natürlich ggf. auch Ihre Angehörigen erneut die Möglichkeit, alle offenen Fragen beantwortet zu bekommen.

Sanfte Betäubung

In fast allen Fällen kann eine solche minimal-invasive Kataraktoperation in ca. 10-15 Minuten in kombinierter IV - Kurznarkose / Parabulbäranästhesie, bei der der Patient während der Betäubungsspritze schläft, durchgeführt werden. Dieses ist das sicherste und für den Patienten angenehmste Verfahren. Alternativ kann auch in  oberflächlicher Betäubung mit Augentropfen (Tropfanästhesie) operiert werden. Vor allem bei vorbestehender Blutungsneigung oder Einnahme von blutverdünnnenden Medikamenten, wie z.B. ASS® , Plavix ®, Godamed ®, Xarelto ® oder Marcumar ® stellt diese Form der Betäubung eine gute Alternative dar.